Ausbildung zum

Shingon Reiki Meister

Ausbildung zum

Shingon Mönch

Ausbildung zum

Magischen Lebensberater

Mark Hosak - Begründer des Shingon Reiki

Shingon Reiki ist Buddhistische Geistheilung und Qigong Reiki nach Mark Hosak, in dem spirituelle, energetische und körperliche Elemente vereint werden.

Mark HosakAuf dieser Seite stellt Mark Hosak sich und sein Wirken vor. 

Seit früher Kindheit begeisterte sich Mark Hosak für die Natur und alles Übersinnliche. 

Mit 13 Jahren begann Mark Hosak sein Studium der Kampfkünste in der japanischen Internatsschule zu Bremen. Bei den Karate-Meistern Nitta Tsuyoshi (Goju Ryû) und Nakahata Yoshihiko und Shimotake Sensei (Kyokushin Kai) erhielt er für mehrere Jahre Privat-Training. Eisern übte er jeden Tag mehrere Stunden, während er mit seinem Hund spazieren ging und träumte davon eines Tages nach Japan zu gehen, um noch intensiver zu trainieren.

Dieser Traum ging mit seinem 18 Lebensjahr in Erfüllung. 1989 ging Mark Hosak erstmalig für etwa 6 Wochen nach Japan und lebte in einer japanischen Gastfamilie des Lions-Clubs in Atami, einem Badeort bei Tôkyô, zu der er bis heute Kontakt hat. Bei dieser Reise ging für Mark Hosak tatsächlich die Sonne auf. Er erkannte dort den Sinn seines Lebens und schwor sich, sein Leben der japanischen Kultur auszurichten und eines Tages für längere Zeit dort zu leben.

Ein wenig vor der Japanreise hatte Mark Hosak die Gelegenheit, Hypnose zu lernen. Er nutzte dies für sich selbst, sich zu entspannen, zu motivieren und um besser lernen zu können. In Japan dann sollte er auf der Bühne etwas typisch Deutsches vorführen und gab eine Hypnose-Vorführung. Das begeisterte sowohl ihn als auch das Publikum. Darunter gab es eine deutsche Frau, die ihn danach ansprach. Es stellte sich heraus, dass sie eine ihm bis dato unbekannte Kampfkunst namens Ninjutsu praktizierte, in der solche Dinge wie Hypnose, Buddhismus und Kampfkunst verbunden wurden. Sofort Feuer und Flamme wünschte er sich das zu lernen und fand nach seiner Rückkehr ein Ninjutsu Dojo.

Während des Zivildienstes in der Altenpflege in der Kirchengemeinde Oberneuland lernte er Reiki kennen, als er einer 88-jährigen Frau Blumen schenkte und sich wunderte, warum diese nicht verblühten. Ihr Sohn ein ehemaliger Astrophysiker der NASA erklärte ihm das sachlich wissenschaftlich was Reiki ist. Sodann dachte sich Mark Hosak, dass wenn nur 5% davon wahr sein sollten, es sich lohnen würde, das zu lernen, was 1993 dann auch erfolgte.

Während seiner Forschungen seit 1993 entdeckte Mark Hosak die magischen und schamanischen Hintergründe der Reiki-Symbole. Fasziniert lenkte er seinen Fokus auf die Ergründung der Ursprünge der Symbole aus dem Japanischen, Chinesischen und dem indischen Sanskrit. Mark Hosak schloss 2001 seinen Magister in Ost-asiatischer Kunstgeschichte und Japanologie an der Universität Heidelberg ab. Teile seiner Magisterarbeit veröffentlichte er 2004 in Das große Buch der Reiki-Symbole. Derzeit arbeitet er an seiner Dissertation über die Siddham-Schrift in Meditationen und Ritualen der Heilung

Mark Hosak lebte neben zahlreichen Asienreisen für etwa drei Jahre in Japan als Stipendiat des DAAD und von Rotary zur Erforschung der Zusammenhänge zwischen buddhistischen Ritualen und Architektur des tantrischen Buddhismus. Dort konnte er einen tiefen Einblick in die Spiritualität, Magie und Schamanismus des Landes der aufgehenden Sonne gewinnen. 

Aus seinen Erfahrungen mit Reiki, Schamanismus und Japan begründete er 2005 den Reiki-Stil Shingon Reiki. Diesen hat er bis auf den heutigen Tag weiterentwickelt. Mittlerweile gibt es dazu eine neue Website www.shingon-reiki.de mit zahlreichen Informationen. Dort kommen auch regelmäßig neue Artikel hinzu.

Teilnehmer Feedback Shingon Reiki

Ich praktiziere Usui Reiki nun schon 12 Jahre und habe ebenso andere Reiki Stile kennenlernen können. Vieles habe ich mir auch autodidaktisch über Erfahrungen im Umgang mit Klienten, über Bücher, Recherchen oder mithilfe meiner Spirits aneignen können in den vergangenen Jahren. In den letzten vier Jahren allerdings, durch die Geburt meiner Kinder und einigen anderen unschönen Lebensereignissen, war ich sehr gebremst in der Fortentwicklung meiner Spiritualität, Reiki praktiziert habe ich im Grunde kaum noch. 
Die Sehnsucht nach persönlicher spiritueller Entwicklung an einem Punkt der Depression und "meinen Weg“ in der Masse der Angebote zu finden sowie die Empfehlungen meiner Freundin Kerstin Otto Laemmerhirt haben mich letztlich zu Shingon Reiki geführt.
Ich erlerne und praktiziere Shingon Reiki nun ein halbes Jahr. Zu beschreiben was mir besonders gefällt an diesem Reki Stil fällt mir nicht schwer. Für mich ist Shingon Reiki nicht nur ein Stil, es ist eine Lebenspraktik, die sich mittlerweile mit meinem Alltag verflochten hat. Die Meditationen am Morgen, die Anwendungen am Mittag sind zu einer Selbstverständlichkeit geworden. Nicht, weil erwartet wird dass ich diese Dinge alle tun muss, sondern weil ich durch die Erprobung der verschiedenen Anwendungen und deren Nachhaltigkeit in der Wirkung und in der stetigen positiven Veränderung meines Lebensalltages, meinen spirituellen Weg wieder gefunden habe.
Sowohl der der 1. Grad Shingon Reiki, als auch der 2. Grad Shingon Reki enthalten vielfältige Anwendungsmöglichkeiten für verschiedene Themenschwerpunkte. Ich selbst bin ein recht angstgeprägter Mensch und konnte durch die vielfältigen und in ihrer Wirkung nachhaltigen Anwendungsmöglichkeiten einige meiner Ängste wesentlich verbessern. 
Besonders gefällt mir an Shingon Reiki der klare nachvollziehbare Bezug zum japanischen esoterischen Buddhismus. Mark Hosak beeindruckt mich in jedem seiner Seminare mit seinem diesbezüglichen Fachwissen. Mark Hosaks Seminarstil ist im allgemeinen geprägt von umfangreichem Fachwissen und klarer Struktur. Dennoch ist es ihm mit seiner bodenständigen Art immer wieder möglich auf Nöte und Fragestellungen von Seminarteilnehmern individuell einzugehen ohne den Bezug zum Wesentlichen zu verlieren.
Ich selber mache die Ausbildung zum Shingon Reiki Meister 1. Dan und bin immer wieder fasziniert von der Komplexität und den qualitativ hochwertigen Inhalten dieser Ausbildung, die Mark Hosak verständlich für jeden Teilnehmer, lehrt. 
Möchte man sich spirituell und persönlich weiterentwickeln ist Shingon Reiki von und mit Mark Hosak mit Sicherheit eine sehr gute Möglichkeit dazu. Eine Möglichkeit, die bei mir schon längst zum Lebensalltag dazugehört.

Herzlichst,

Eval Nollau

 

Vorführung in Spiritueller Kampfkunst

Hier ist ein Video von der Kampfkunst Vorführung in Hofheim auf der Grenzenlos Messe 2013 von Mark Hosak und seinen Schülern! Die nächste Vorführung findet im Oktober auf der Grenzenlos Messe in Saarbrücken statt. Hier gibt es mehr Infos zur Kampfkunst Ausbildung von Mark Hosak!

 

Erleben Sie Seminare, Ausbildungen, Dienstleistungen und Einzelsitzungen in folgenden Bereichen:

Usui Reiki, Shingon Reiki

Geheimnisse der Reiki Symbole, Sieben geheime Reiki Techniken, Reiki Fortbilungen ab dem 2. Grad, Reiki Essenzen und Elixiere

Advanced Metaphysical Healing

Schamanismus und Magie, Schamanische Rituale, Astralreisen, Spirituelles NLP/ NLP, Schamanisches Trommeln, Schamanische Klangschalen

Kristalle, Kristalltherapie, Schamanische Kristalle, Kristallmandalas, Schamanische Kristallzauberstäbe,  Schamanische Kristallkugeln, Schamanische Pyramiden, Spitituelle Heilung mit Edelsteinen, Pendeln und Radiästhesie mit Kristallpendel und Edelsteinen

Indigo Kinder, Kristallkinder, Lichtkinder, Kinder der Neuen Zeit

Geistheilung

Liebe und Partnerschaft, Beruf, Berufung und Erfolg, Wegfindung, Ganzheitliche Karriereplanung

Aura-Chakra-Lesen, Aurafelder, Chakren, feinstoffliche Wahrnehmung

Channeling, Lichtwesen, Spirits, Schutzengel, Engel, Krafttiere, Göttinnen

Clearings, Besetzungen, Prägungen, Verfluchungen, schwarzmagische Einflüsse

Feng Shui

Meditation, Mantras und Mudras, Reiki Symbole, Erweckung des Inneren Feuers, Dainichi Nyorai Kido

Rückführungen, Reinkarnation

Kampfkunst, Ninjutsu, Ninpo, Budo Taijutsu, Bujinkan, Kenjutsu, Schwertkampf, Schwertfechten, Schwertziehen, Bojutsu, Stockkampf, Stockfechten, Stocktanz

Japan, Dolmetschen, Übersetzungen, Umgang mit Japanern, Kalligrafie